Kraft-Wärme-Kopplung

Kraft-Wärme-Kopplung nutzt Energie doppelt – zur Erzeugung von Strom und Wärme, doch wie genau funktioniert das?

Eine Strom erzeugende Heizung erzeugt nach dem Prinzip der Kraft-Wärme- Kopplung (KWK) gleichzeitig Wärme und Strom. Sie sind schwerpunktmäßig für den Platz- und Leistungsbedarf von Ein- und Zweifamilienhäusern konzipiert. Sinnvoll ist der Einsatz der Geräte bei einem Wärmebedarf ab etwa 20.000 kWh pro Jahr. Das ist in vielen Altbauten der Fall. Das bestehende Heizsystem lässt sich bei einer Modernisierung in der Regel nutzen, so dass Strom erzeugende Heizungen für viele Hauseigentümer eine attraktive Option darstellen. Erfahren Sie mehr zu dieser innovativen Technologie in unserem Erklärfilm und den weiteren Informationen.

Quelle: Zukunft ERDGAS Projekt GmbH, Berlin

© 2015 | Cuper Haustechnik GmbH - Meisterbetrieb im Installateur und Heizungsbauer Handwerk