Solarthermie

Wie funktioniert eine thermische Solaranlage?

 

Herzstück einer thermischen Solaranlage ist der Kollektor. Der Flachkollektor ist die am weitesten verbreitete Bauform eines Kollektors, er besteht aus einem selektiv beschichteten Absorber, der zur Absorption der einfallenden Sonnenstrahlung und ihrer Umwandlung in Wärme dient. Zur Minimierung von thermischen Verlusten wird dieser Absorber in einem wärmegedämmten Gehäuse mit transparenter Abdeckung (meistens Glas) montiert.

solarthermie-heizungsunters-wagner

Der Absorber wird von einer Wärmeträgerflüssigkeit (Frostschutzmittel) durchströmt,

die zwischen Kollektor und Warmwasserspeicher zirkuliert. Thermische Solaranlagen

werden über einen Solarregler (delta-T Regler) betrieben. Sobald die Temperatur am

Kollektor die Temperatur im Speicher um einige Grad (Kelvin) übersteigt, schaltet die

Regelung die Solarkreispumpe ein und die Wärmeträgerflüssigkeit transportiert die

im Kollektor aufgenommene Wärme in den Warmwasserspeicher (Keller), diese Wärme

kann nun zur Warmwasserbereitung oder Heizungsunterstützung im Gebäude genutzt werden.

 

Quelle: Wagner Solar GmbH, Kirchhain

 
Links & Downloads:
Weil Wärme von der Sonne kommt – Effiziente Solarwärme-Systeme
Fördermöglichkeiten Solarenergie (BAFA)
Solarserver – Das meistbesuchte deutschsprachige Solar-Portal
 

© 2015 | Cuper Haustechnik GmbH - Meisterbetrieb im Installateur und Heizungsbauer Handwerk